Inhalte des Nutzers und/oder Dritter, Rechteeinräumung

1. Der Nutzer, welcher ein Bild oder sonstige Inhalte hochlädt, ist für den Inhalt allein verantwortlich.

 

2. Der Nutzer versichert und steht dafür ein, dass er Inhaber der Nutzungsrechte an den Bildern ist und frei über sie verfügen kann.

 

3. Der Nutzer sichert zu, dass er nur solche Bilder veröffentlicht bzw. hochlädt oder übermittelt, für die er die dazu erforderlichen Urheber- sowie sonstigen Rechte besitzt und dass abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind, bei Personen unter 18 Jahren gilt das Einverständnis der Erziehungsberechtigten.

 

4. Sofern die abgebildeten Personen nur Beiwerk zu einer Örtlichkeit oder Teil von abgebildeten Versammlungen, Aufzügen oder ähnlichen Vorgängen sind, ist diese Zustimmung entbehrlich.

 

5. Der Rechteinhaber garantiert ferner, dass die von ihm hochgeladenen Inhalte frei von Rechten Dritter sind. Falls dem Nutzer bekannt werden sollte, dass an irgendwelchen Bestandteilen der Bilder Rechte Dritter bestehen, so hat er die G.I.B. hierauf unverzüglich hinzuweisen. Der Nutzer stellt die G.I.B. hiermit von jeglichen Ansprüchen in diesem Zusammenhang frei und ersetzt ihm die Kosten der Rechtsverteidigung.

 

6. Der Nutzer räumt der G.I.B. mit dem Einstellen bzw. Hochladen von Bildern auf der Seite: www.das-machen-wir.nrw ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes Recht ein, die Inhalte im Internet und im Printbereich vervielfältigen, verbreiten und öffentlich wiedergeben zu dürfen. Die Nutzungsrechteeinräumung erstreckt sich auf alle von der G.I.B. betriebenen Internet-Angebote. Eine Vergütungspflicht seitens der G.I.B. wird durch die Nutzungsrechtsüberlassung nicht begründet.

 

7. Die Nutzungsrechteeinräumung umfasst auch solche Rechte, die zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlich sind und erst aufgrund neuer Gesetzeslage oder aus anderen Gründen nachträglich an den Bildern entstehen.

 

8. Der Nutzer übernimmt ferner die Gewähr dafür, dass der Inhalt der Bilder nicht gegen § 184 StGB verstößt.