Aktuelle Projekte

Die Aktion Das machen WIR!

"NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung" ist eine Aktion des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel der Aktion ist es, kluge Lösungen zur Integration geflüchteter Menschen in Arbeit und Ausbildung in NRW vorzustellen und die beteiligten Akteure zu Wort kommen zu lassen. Wir wissen, das Engagement professioneller und ehrenamtlicher Menschen ist nicht immer einfach. Es ist oft mühevoll, langwierig und manchmal auch von Rückschlägen begleitet. Aber es ist in so vielen Fällen von Begeisterung und persönlichem Einsatz getragen. Das wollen wir besser sichtbar machen.

NRW Landkarte

Lassen Sie mit uns eine Landkarte der guten Ideen und Aktionen entstehen. Klicken Sie sich durch die Regionen und schauen Sie sich an wer bereits wie aktiv ist. Wollen Sie auch auf der NRW-Landkarte aufgenommen werden? Dann machen Sie mit und melden uns Ihre Aktivitäten

Media Wall

Auf unserer Media Wall wollen wir Gesichter zeigen und Integrationsgeschichten erzählen. Setzen Sie sich aktiv für geflüchtete Menschen ein? Haben Sie eine Integrationsgeschichte zu erzählen? Oder wollen Sie einfach nur ein Statement abgeben? Dann schicken Sie uns ein Foto und einige Zeilen dazu, oder kontaktieren uns. Machen Sie mit und geben Sie der Integration in NRW ein Gesicht.

  •  NRW. Das machen WIR!vor 1 Jahr"NRW. Das machen WIR!" mit Staatssekretär Dr. Schäffer in BonnStaatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales - Dr. Wilhelm Schäffer, Bürgermeister der Bundesstadt Bonn - Reinhard Limbach sowie Notburga Kunert - stv. Landrätin des...Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales - Dr. Wilhelm Schäffer, Bürgermeister der Bundesstadt Bonn - Reinhard Limbach sowie Notburga Kunert - stv. Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, haben am 15.12.2016 die sechste Regionalveranstaltung der Landesaktion „NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit“, in Bonn mit über 100 Teilnehmenden besucht. Zahlreiche Initiativen und Projekte aus der Arbeitsmarktregion Bonn/Rhein-Sieg präsentierten sich ihnen. Klicken Sie auf das Bild für weitere Impressionen. Mehr Bilder finden Sie auf der Facebook-Seite der Aktion.
  •  NRW. Das machen WIR!vor 1 JahrAdnanDas ist Adnan Daher. Adnan ist am 10.12.1984 in Syrien in Al Qunetra geboren. Seit dem 01.06.2016 lebt er in Gelsenkirchen. Er hat eine Frau und eine Tochter. Beide befinden sich allerdings noch in...Das ist Adnan Daher. Adnan ist am 10.12.1984 in Syrien in Al Qunetra geboren. Seit dem 01.06.2016 lebt er in Gelsenkirchen. Er hat eine Frau und eine Tochter. Beide befinden sich allerdings noch in Syrien. In Syrien hat Adnan früher als Krankenpfleger gearbeitet. Jetzt sucht er auch in Deutschland eine Arbeit in dem Bereich. Dabei unterstützt ihn das Projekt Cewa "Chancen eröffnen – Wege aufzeigen" von der Caritas. Hier hat Adnan zweimal die Woche Deutschunterricht und erhält Hilfe bei der Praktikumssuche. Ihm werden im Deutschunterricht zum Beispiel wichtige Begriffe aus dem Pflegebereich beigebracht. Seit Anfang November macht er nun ein Praktikum bei der ambulanten Pflege. "Parallel dazu habe ich weiterhin zweimal die Woche Deutschunterricht im Projekt. Abends besuche ich noch von montags bis freitags den Integrationskurs A1. Was ich im Unterricht lerne, kann ich dann auf der Arbeit direkt üben", sagt Adnan. "Nach dem Praktikum würde ich gerne irgendwo fest anfangen zu arbeiten und dann meine Familie zu mir holen".
  •  NRW. Das machen WIR!vor 1 Jahr"NRW. Das machen WIR!" in der Arbeitsmarktregion Siegen-Wittgenstein und OlpeArbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer, SPD-Bundestagsabgeordneter Willi Brase, Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß und Landrat Andreas Müller, haben am 16.11.2016 die fünfte...Arbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer, SPD-Bundestagsabgeordneter Willi Brase, Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß und Landrat Andreas Müller, haben am 16.11.2016 die fünfte Regionalveranstaltung der Landesaktion „NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit“, in Kreuztal besucht. Zahlreiche Initiativen und Projekte aus der Arbeitsmarktregion Siegen-Wittgenstein und Olpe präsentierten sich ihnen. Klicken Sie auf das Bild für weitere Impressionen.
  •  NRW. Das machen WIR!vor 1 Jahr"NRW. Das machen WIR!" mit Minister Schmeltzer im MünsterlandArbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer hat am 20.10.2016 die Arbeitsmarktregion Münsterland besucht. Es war die vierte regionale Veranstaltung der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!...Arbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer hat am 20.10.2016 die Arbeitsmarktregion Münsterland besucht. Es war die vierte regionale Veranstaltung der Landesaktion „NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung“. An fünf Thementischen präsentierten verschiedenste Akteure aus der Region ihre Projekte und Aktivitäten zur Integration geflüchteter Menschen in Arbeit und Ausbildung. Sie nutzten zugleich die Gelegenheit mit dem Minister und Landrat Dr. Klaus Effing in den Austausch zu gehen. Auf unserer Facebook-Seite finden Sie die Bilder unserer Fotoaktion!
  •  NRW. Das machen WIR!vor 2 Jahren"NRW. Das machen WIR!" in Dortmund mit Minister Rainer SchmeltzerIn Dortmund fand am 19. Oktober die dritte regionale Veranstaltung der Aktion "NRW. Das machen WIR!" statt. Zwölf Projekte und umfassende Partnernetzwerke aus dem westfälischen Ruhrgebiet...In Dortmund fand am 19. Oktober die dritte regionale Veranstaltung der Aktion "NRW. Das machen WIR!" statt. Zwölf Projekte und umfassende Partnernetzwerke aus dem westfälischen Ruhrgebiet präsentierten ihr Engagement und ihren Ideenreichtum, um Geflüchteten zu helfen, in unserer Gesellschaft Fuß zu fassen. Die IHK beispielsweise bringt geflüchtete Menschen, die ein Praktikum, eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle suchen, mit Unternehmen zusammen, die solche Stellen anbieten. Die Handwerkskammer macht zusammen mit der Agentur für Arbeit und Jobcentern sowie weiteren Partnern ein Angebot, das von Praktika über Sprachunterricht und Alltagstraining bis hin zur Vermittlung in eine Ausbildung reicht. Die gemeinnützige GrünBau Dortmund bietet ein umfangreiches Ausbildungscoaching und der Verbund sozial-kultureller Migrantenverein Do e.V. hat Beratungen zur beruflichen Entwicklung, eine Fachstelle zur Anerkennungsberatung von Bildungsqualifikationen bis hin zur Beratung hinsichtlich Fördermitteln im Angebot. Klicken Sie oben auf das Bild und schauen Sie sich einige Bilder der Veranstaltung an.
  •  NRW. Das machen WIR!vor 2 Jahren"NRW. Das machen WIR!" in Köln mit Staatssekretär Thorsten KluteAm 21. September 2016 diskutierten im Bildungszentrum der Handwerkskammer Kölner 150 Integrationsprofis und -ehrenamtler mit Staatssekretär Klute über die Integration von Geflüchteten in Arbeit und...Am 21. September 2016 diskutierten im Bildungszentrum der Handwerkskammer Kölner 150 Integrationsprofis und -ehrenamtler mit Staatssekretär Klute über die Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung. Das Spektrum der Initiativen aus der Arbeitsmarktregion Köln ist breit: Erfolgversprechende unternehmerische Aktivitäten präsentierte beispielsweise die Firma Oni-Wärmetrafo GmbH aus Lindlar, die zehn Geflüchtete ausbildet und ergänzend eigene Sprachkurse anbietet. Oder die Firma Soennecken eG aus Overath: Gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe Overath und der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach werden junge Flüchtlinge unter anderem mit Praktika auf die Arbeit im Betrieb vorbereitet. Für das Thema „Qualifizierung & Berufsvorbereitung“ steht beispielsweise die Handwerkskammer zu Köln. Im Rahmen von Bildungsmaßnahmen werden junge Flüchtlinge auf eine Ausbildung im Handwerk vorbereitet. Klicken Sie oben auf das Bild und schauen Sie sich einige Bilder des Veranstaltung an.
  •  NRW. Das machen WIR!vor 2 JahrenAuftaktveranstaltung RemscheidAm Freitag, den 09.09.2016 ist mit einer regionalen Veranstaltung in Remscheid unter Beisein von Arbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer offiziell die Landesaktion „NRW. Das machen WIR! –...Am Freitag, den 09.09.2016 ist mit einer regionalen Veranstaltung in Remscheid unter Beisein von Arbeits- und Integrationsminister Rainer Schmeltzer offiziell die Landesaktion „NRW. Das machen WIR! – Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung“ gestartet. Klicken Sie oben auf das Bild und schauen Sie sich einige Bilder des Auftakts an.
  •  NRW. Das machen WIR!vor 2 JahrenTesfalemDas ist Tesfalem. Er ist 23 Jahre alt. Er lebt seit Juni 2014 in Bochum. Er absolvierte den Elementarbildungslehrgang an der Volkshochschule Bochum. In diesem Kurs lernte er über 6 Monate, 4 Stunden...Das ist Tesfalem. Er ist 23 Jahre alt. Er lebt seit Juni 2014 in Bochum. Er absolvierte den Elementarbildungslehrgang an der Volkshochschule Bochum. In diesem Kurs lernte er über 6 Monate, 4 Stunden täglich grundlegende Fähigkeiten in den Fächern, Mathematik, Englisch, deutsche Sprache, Biologie und Arbeitsweltorientierung. Er lernte gemeinsam mit deutschen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Dies erleichterte ihm z.B. sich zu trauen Deutsch zu sprechen und Unterhaltungen zu führen und es half ihm in Bochum anzukommen und erste Freundschaften zu schließen. Nach den 6 Monaten besuchte er den Lehrgang zum Hauptschulabschluss an der Volkshochschule weiter. Das Grundlagentraining zuvor hat ihm den Start in der 9. Klasse vereinfacht. „Mit der Unterstützung der Lehrkräfte und vieler Mitschüler/innen habe ich das Ziel Hauptschulabschluss im Sommer 2016 erreicht“, so Tesfalem. Während dieser Zeit durfte er auch an verschiedenen Projekten im Kurs mitarbeiten und konnte so die Arbeit im kommunalen Integrationszentrum als Praktikant und Unterstützer kennen lernen. Dort hat er Informationstexte für ankommende Flüchtlinge übersetzt und konnte sein Wissen an andere weiter-geben. Jetzt traut er sich sogar den Lehrgang zum Hauptschulabschluss Klasse 10 zu. „Die Volkshochschule ist ein Ort des Ankommens für mich gewesen und hilft mir nun bei der Gestaltung meiner Zukunft.“

Presse

Rheinische Post (10.09.2016)

Flüchtlinge sollen durch Arbeit Fuß fassen
Pressemeldung lesen

 

Westfälische Nachrichten (21.10.2016)

"Zur Nachahmung anregen"

Pressemeldung lesen

 

Der Westen (17.11.2016)

NRW-Minister würdigt Integrationsprojekte

Pressemeldung lesen

 

Siegerlandkurier (17.11.2016)

NRW-Minister zu Gast in Kreuztal: „Chapeau! Ich ziehe den Hut!“  
Pressemeldung lesen

 

General Anzeiger (16.12.2016)

Syrer startet als Azubi in ein neues Leben

Pressemeldung lesen

 

Märkischer Zeitungsverlag: come-on.de (20.12.2016)

"NRW. Das machen WIR!": Integration ins Arbeitsleben

Pressemeldung lesen

 

BRANDaktuell Newsletter (12/2016)

"NRW. Das machen WIR!"

Pressemeldung lesen

 

Rheinische Anzeigenblätter (13.01.2017)

Landesinitiative „Das machen WIR“: Wie ein Schmetterling

Pressemeldung lesen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (23.02.2017)

Arbeitsminister lobt gute Beispiele für Integration

Pressemeldung lesen

 

Focus Online (14.03.2017)

Schule wurde zur Regionalveranstaltung Mittlerer Niederrhein mit Arbeitsminister eingeladen

 

MAGS NRW (15.03.2017)

Bilanzveranstaltung zur Landesaktion - zahlreiche Initiativen in den NRW-Kommunen - "NRW ist Integrationsland"

Pressemeldung lesen

 

WDR (15.03.2017)

Über 100 Projekte: "NRW kann Integration"

Pressemeldung lesen

 

Westfälische Nachrichten (16.03.2017)

Integrationsarbeit gewürdigt

Pressemeldung lesen

 

Westdeutsche Zeitung (17.03.2017)

Flüchtlingsmannschaft gibt gutes Beispiel

Pressemeldung lesen

Kontakt Wir sind für Sie da!

G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

Im Blankenfeld 4

D-46238 Bottrop

E-Mail: mail@gib.nrw.de

 

Telefon: +49 2041 767-0

Telefax: +49 2041 767-299

 

Carsten Duif

Telefon : +49 2041 767-178

E-Mail: c.duif@gib.nrw.de

Jetzt mitmachen!

Melden Sie uns Ihre Projekte und Aktivitäten zur Integration geflüchteter Menschen in Arbeit und Ausbildung.

Angaben zum Projekt bzw. zur Aktivität

0/80
0/400
Titelbild 1* (max. 5 MB; zulässige Formate: .jpg, .gif, .tif, .png)
 
Durchsuchen
Weitere Bilder (optional; max. 4 MB; zulässige Formate: .jpg, .gif, .tif, .png)
 
Durchsuchen

Kontaktdaten

2. Ansprechpartner