Aktuelle Projekte

Die Aktion Das machen WIR!

"NRW. Das machen WIR! Integration von Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung" ist eine Aktion des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel der Aktion ist es, erfolgreiche Beispiele der Integration in Arbeit und Ausbildung und die jeweiligen Integrationsprozesse, die den Weg in den Arbeitsmarkt geebnet haben, darzustellen und transparent zu machen. Die am Integrationsprozess beteiligten Akteure und die geflüchteten Menschen selbst sollen zu Wort kommen. Die Präsentation erfolgreicher Integrationsbeispiele soll zur Nachahmung anregen und zeigen, dass die Arbeitsmarktintegration geflüchteter Menschen gelingen kann.

NRW Landkarte

Lassen Sie mit uns eine Landkarte der guten Ideen und Aktionen entstehen. Klicken Sie sich durch die Regionen und schauen Sie sich an wer bereits wie aktiv ist. Wollen Sie auch auf der NRW-Landkarte aufgenommen werden? Dann machen Sie mit und melden uns Ihre Aktivitäten

OrtTitelKurzbeschreibung 
DortmundActNow! – Entrepreneurship Training für GeflüchteteDenkt man an die Möglichkeiten Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren, kommt meist eine Ausbildung als erstes in den Sinn. In vielen Fällen hat sich dieser Weg auch als der Richtige erwiesen. Viele Geflüchtete waren in ihrer Heimat aber auch erfolgreich selbstständig und würden das auch gerne hierzulande sein. Doch gibt es für Personen mit konkretem Gründungsinteresse noch wenig Angebote. Ein Mangel, den das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ erkannte und mit dem Teilprojekt „ActNow!“ abhelfen möchte.
DortmundAusbildungschance für junge Flüchtlinge - Zwei Projekte der Handwerkskammer Dortmund20 junge Flüchtlinge aus Krisengebieten bekommen mit Unterstützung des Bundeshilfeentwicklungsministeriums die Chance, im Großraum Dortmund eine handwerkliche Ausbildung zu absolvieren.
DortmundGrünBau gGmbH, Dortmund Ausbildungscoaching für junge GeflüchteteDas Ausbildungscoaching der GrünBau gGmbH hilft jungen Geflüchteten auf dem Weg in eine erfolgreiche Ausbildung.
Dortmundhelp and hope Stiftung: "Gemeinsam in die Zukunft (GidZ)" und das Projekt "4You"Die help and hope Stiftung hat es sich im Rahmen verschiedener Projekte zur Aufgabe gemacht, benachteiligte Jugendliche bei der Aus- und Weiterbildung zu fördern und zu unterstützen. Mit dem Ausbildungsprogramm „Gemeinsam in die Zukunft (GidZ)“ unterstützt die Stiftung Jugendliche, die aufgrund verschiedener Ursachen einen schlechten oder gar keinen Schulabschluss erreichen konnten. Das Sprach- und Integrationsprojekt „4YOU“ richtet sich an junge Flüchtlinge, die erst vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind und unterstützt sie bei der Integration.
DortmundPilotprojekt „lokal willkommen“ in DortmundNach dem Auszug aus den Übergangseinrichtungen beginnt die eigentliche Integration in einem neuen Umfeld. Rund 6000 geflüchtete Menschen haben den Umzug in Dortmund bereits geschafft, davon leben ungefähr 200 geflüchtete Familien in Wohnungen in den Dortmunder Stadtteilen Aplerbeck und Brackel. Sie stehen in dieser neuen Lebensphase vor vielfältigen Herausforderungen. Dabei steht ihnen seit Oktober 2016 das „lokal willkommen“-Team zur Seite.

Kontakt:

Ansprechpartner/-in:
E-Mail:
Adresse:
Ort:
Telefonnummer:
Webseite:
 

WIR sind dabei

Media Wall

Auf unserer Media Wall wollen wir Gesichter zeigen und Integrationsgeschichten erzählen. Setzen Sie sich aktiv für geflüchtete Menschen ein? Haben Sie eine Integrationsgeschichte zu erzählen? Oder wollen Sie einfach nur ein Statement abgeben? Dann schicken Sie uns ein Foto und einige Zeilen dazu, oder kontaktieren uns. Machen Sie mit und geben Sie der Integration in Nordrhein-Westfalen ein Gesicht.

  •  NRW. Das machen WIRvor 3 WochenNRW. Das machen WIR! mit Staatssekretärin Güler in DüsseldorfDie Staatssekretärin für Integration Serap Güler, Düsseldorfs Stadttirektor Burkhard Hintzsche und der Kreisdirektor des Kreises Mettmann Martin M. Richter haben sich am Mittwoch in Düsseldorf im...Die Staatssekretärin für Integration Serap Güler, Düsseldorfs Stadttirektor Burkhard Hintzsche und der Kreisdirektor des Kreises Mettmann Martin M. Richter haben sich am Mittwoch in Düsseldorf im Rahmen der Landesaktion "NRW. Das machen WIR!" über die Integrationsaktivitäten in der Region Düsseldorf-Kreis Mettmann ausgetauscht. Im Rahmen der Veranstaltung wurden Aktivitäten und Erfolgsgeschichten aus der Region vorgestellt, die zeigen, wie geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung erfolgreich integriert werden konnten.33
  •  NRW. Das machen WIRvor 4 WochenNRW. Das machen WIR! mit Staatssekretär Dr. Heller in KölnDr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. Novemer 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Region...Dr. Edmund Heller, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 13. Novemer 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Region Köln besucht. Zur Veranstaltung waren rund 100 Teilnehmende ins Schloss Eulenbroich im Rheinisch-Bergischen Kreis gekommen, eindrucksvoll zeigten engagierte Personen, Institutionen und Unternehmen, dass geflüchtete Menschen in Arbeit und Ausbildung integriert werden können. Nach einer Begrüßung durch den Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises Stephan Santelmann, ließ sich Dr. Edmund Heller im Rahmen eines von der WDR-Journalistin Anne Willmes moderierten Bühnenprogramms die einzelnen regionalen Aktivitäten vorstellen. Der Staatsskretär und die Teilnehmenden der Veranstaltung kamen mit den engagierten Menschen, den Institutionen und Unternehmen, die am Integrationsprozess beteiligt sind und den geflüchteten Menschen selbst ins Gespräch und konnten von ihren Erfahrungen lernen.06
  •  NRW. Das machen WIR!vor 1 MonatNRW. Das machen WIR! mit Staatssekretärin Serap Güler in GelsenkirchenSerap Güler, Staatssekretärin für Integration hat am 31. Oktober 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Emscher-Lippe-Region besucht. Auf der Veranstaltung im Wissenschaftspark...Serap Güler, Staatssekretärin für Integration hat am 31. Oktober 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Emscher-Lippe-Region besucht. Auf der Veranstaltung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen präsentierten Unternehmen, Bildungsträger, öffentliche Einrichtungen und private Initiativen aus der Region ihre Aktivitäten zur Integration von geflüchteten Menschen in Arbeit und Ausbildung. Nach einer Begrüßung durch die Bürgermeisterin von Gelsenkirchen Martina Rudowitz, ließ sich Serap Güler im Rahmen eines von Marija Bakker (WDR 5) moderierten Bühnenprogramms die einzelnen regionalen Aktivitäten vorstellen. Die Staatssekretärin nutzte dabei die Chance, mit Initiatoren und Geflüchteten ins Gespräch zu kommen und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Integration ins Erwerbsleben zu diskutieren.
  •  NRW. Das machen WIRvor 1 MonatNRW. Das machen WIR! mit Staatssekretärin Güler in GelsenkirchenSerap Güler, Staatssekretärin für Integration, hat am 31. Oktober 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Emscher-Lippe-Region besucht. Auf der Veranstaltung im Wissenschaftspark...Serap Güler, Staatssekretärin für Integration, hat am 31. Oktober 2018 im Rahmen der Landesaktion „NRW. Das machen WIR!“ die Emscher-Lippe-Region besucht. Auf der Veranstaltung im Wissenschaftspark Gelsenkirchen präsentierten Unternehmen, Bildungsträger, öffentliche Einrichtungen und private Initiativen aus der Region ihre Aktivitäten zur Integration von geflüchteten Menschen in Arbeit und Ausbildung. Nach einer Begrüßung durch Bürgermeisterin Martina Rudowitz ließ sich Serap Güler im Rahmen eines von Marija Bakker (WDR 5) moderierten Bühnenprogramms die einzelnen regionalen Aktivitäten vorstellen. Die Staatssekretärin nutzte dabei die Chance, mit Initiatoren und Geflüchteten ins Gespräch zu kommen und die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Integration ins Erwerbsleben zu diskutieren.74
  •  NRW. Das machen WIRvor 3 MonatenAluminiumproduzent Trimet bildet Flüchtlinge aus!Der Aluminiumproduzent Trimet bildet an mehreren seiner Standorte Flüchtlinge aus. Das Familienunternehmen will geflüchteten Menschen den Start in einem für sie fremden Land erleichtern und ihnen eine...Der Aluminiumproduzent Trimet bildet an mehreren seiner Standorte Flüchtlinge aus. Das Familienunternehmen will geflüchteten Menschen den Start in einem für sie fremden Land erleichtern und ihnen eine Perspektive für ihr Leben in ihrer neuen Heimat geben. Neben der beruflichen Ausbildung und integrationsfördernden Maßnahmen umfasst das Programm vorbereitende Einstiegsqualifizierungen und Praktika sowie begleitenden Sprach- und Fachkundeunterricht. Wir waren vor Ort: https://www.youtube.com/watch?v=0b3M2feccfU516
  •  NRW. Das machen WIR!vor 3 MonatenAluminiumproduzent Trimet bildet Flüchtlinge aus!Der Aluminiumproduzent Trimet bildet an mehreren seiner Standorte in Deutschland Flüchtlinge aus.Der Aluminiumproduzent Trimet bildet an mehreren seiner Standorte in Deutschland Flüchtlinge aus.10
  •  NRW. Das machen WIRvor 3 MonatenSalman Muladarwisch ist einer von mehreren Geflüchteten die bei der Axalta Coating Systems GmbH in Wuppertal, ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, eine Berufsausbildung...Salman Muladarwisch ist einer von mehreren Geflüchteten die bei der Axalta Coating Systems GmbH in Wuppertal, ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, eine Berufsausbildung machen. Möglich macht das ein Porgramm des Unternehmens: Start in den Beruf. Erfahren Sie mehr: https://www.das-machen-wir.nrw/#start-in-den-beruf-bei-der-axalta-coating-systems-germany-gmbh-in-wuppertal-0-28517
  •  NRW. Das machen WIRvor 4 MonatenPhotos from NRW. Das machen WIR's postMit dem Projekt „Empower Refugees“ will die psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG Flüchtlingen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt schaffen. Der Service-Dienstleister für Windenergie-...Mit dem Projekt „Empower Refugees“ will die psm Nature Power Service & Management GmbH & Co. KG Flüchtlingen eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt schaffen. Der Service-Dienstleister für Windenergie- und Solaranlagen aus Erkelenz hat gemeinsam mit der Kraftwerksschule e.V. aus Essen ein Umschulungsprogramm entwickelt, mit dem Flüchtlinge mit entsprechenden Vorkenntnissen zum Industrieelektriker Fachrichtung Betriebstechnik umgeschult werden. Mehr Infos unter: https://www.das-machen-wir.nrw/#psm-nature-power-service--management-gmbh--co-kg-bringt-flchtlinge-in-den-arbeitsmarkt-0-28404

Presse

Schaufenster Mettmann (23.11.2018)

Staatssekretärin Serap Güler trifft lokale Akteure in Düsseldorf

Pressemeldung lesen

 

Landeshauptstadt Düsseldorf (22.11.2018)

Wie Integration in Arbeit und Ausbildung gelingt

Pressemeldung lesen

 

Rheinische Post (08.06.2018)

Viele Flüchtlinge beginnen eine Ausbildung oder arbeiten - auch in Duisburg.

Pressemeldung lesen

 

MAGS NRW (07.06.2018)

Minister Laumann würdigt Engagement der Akteure bei der Integration

Pressemeldung lesen

 

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (06.06.2018)

Laumann: „Integration von Geflüchteten muss am Arbeitsmarkt gelingen“

Pressemeldung lesen

 

Westdeutsche Zeitung (17.03.2017)

Flüchtlingsmannschaft gibt gutes Beispiel

Pressemeldung lesen

 

WDR (15.03.2017)

Über 100 Projekte: "NRW kann Integration"

Pressemeldung lesen

 

Focus Online (14.03.2017)

Schule wurde zur Regionalveranstaltung Mittlerer Niederrhein mit Arbeitsminister eingeladen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (23.02.2017)

Arbeitsminister lobt gute Beispiele für Integration

Pressemeldung lesen

 

Rheinische Anzeigenblätter (13.01.2017)

Landesinitiative „Das machen WIR“: Wie ein Schmetterling

Pressemeldung lesen

 

BRANDaktuell Newsletter (12/2016)

"NRW. Das machen WIR!"

Pressemeldung lesen

 

Märkischer Zeitungsverlag: come-on.de (20.12.2016)

"NRW. Das machen WIR!": Integration ins Arbeitsleben

Pressemeldung lesen

 

General Anzeiger (16.12.2016)

Syrer startet als Azubi in ein neues Leben

Pressemeldung lesen

 

Siegerlandkurier (17.11.2016)

NRW-Minister zu Gast in Kreuztal: „Chapeau! Ich ziehe den Hut!“  
Pressemeldung lesen

 

Der Westen (17.11.2016)

NRW-Minister würdigt Integrationsprojekte

Pressemeldung lesen

 

Westfälische Nachrichten (21.10.2016)

"Zur Nachahmung anregen"

Pressemeldung lesen

 

Rheinische Post (10.09.2016)

Flüchtlinge sollen durch Arbeit Fuß fassen
Pressemeldung lesen

Kontakt Wir sind für Sie da!

G.I.B. Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH

Im Blankenfeld 4

D-46238 Bottrop

E-Mail: mail@gib.nrw.de

 

Telefon: +49 2041 767-0

Telefax: +49 2041 767-299

 

Carsten Duif

Telefon : +49 2041 767-178

E-Mail: c.duif@gib.nrw.de

Jetzt mitmachen!

Melden Sie uns Ihre Projekte und Aktivitäten zur Integration geflüchteter Menschen in Arbeit und Ausbildung.

Angaben zum Projekt bzw. zur Aktivität

0/80
0/400
Titelbild 1* (max. 5 MB; zulässige Formate: .jpg, .gif, .tif, .png)
 
Durchsuchen
Weitere Bilder (optional; max. 4 MB; zulässige Formate: .jpg, .gif, .tif, .png)
 
Durchsuchen

Kontaktdaten

2. Ansprechpartner